KUNDO Jahresuhr
 Home Nach oben

 


Uhren, die ich reparierte

Hier eine
 

KUNDO 400-Tage-Uhr
Baujahr 1970
Hersteller: Kieninger und Obergfell

 

Diese Uhr ist eine 400-Tage-Uhr aus dem Jahr 1970.

Das Uhrwerk hat die Marken "KUNDO" (Kieninger und Obergfell), no (0) Jewels und "Made in west Germany".
Die Uhr habe ich im "Bundle" mit drei anderen Jahresuhren sehr günstig erstanden. Bei dieser Uhr war, wie erwartet, fast nichts in Ordnung und von "Läuft" oder so konnte keine Rede sein. Der Verkäufer hat aber schon vorher darauf hingewiesen, dass alle 3 Uhren wohl Probleme hätten...

Na ja, angefangen vom Ölwechsel mit dem falschen Getriebeöl bis zum "fast Vernichten" des Drehpendel war hier alles zu finden. Aber von Vorn:

Das Drehpendel ist das originale nach dem Patent von Kieninger und Obergfell, ebenso wie die Pendelsicherung.
Die Pendelfeder war gerissen, machte aber nichts, da sie so wie so falsch war. Die Aufhängung wurde vom Vorbesitzer "modifiziert", zum Glück für mich aber ohne bleibende Schäden. Bei dem Patent KUNDO muss man wissen, dass die untere Pendelfedermontierung kein Einhängen wie üblich ermöglicht, sondern im Schaft des Drehpendel ein Loch für den Stift vorhanden ist. Dieser Stift wird dann durch eine Spiralfeder nach oben gedrückt. Wenn man dieses Prinzip nicht kennt, ist es sehr schwer, eine neue Pendelfeder zu montieren.
Also hier erstmal alles demontiert und dann in der unteren Montierung das Loch etwas aufgerieben, damit der Stift hier, im Gegensatz zu den "normalen" Montierungen, nicht  klemmt. Dann die Basisplatte (Stuhl) richtig herum wieder auf die Säulen gesetzt.

Dann kam das Werk an die Reihe: Alles zerlegen und im US-Bad gereinigt. Anschließend die Teile Poliert und mit Zaponlack versiegelt, dann die Lager vorsichtig mit der Reibahle gereinigt. Es stellte sich heraus, dass das Sperrrad unter Karies litt. Da hilft nur Eines, ersetzen. Die Klauen des Anker hatten auf den Hebeflächen Riefen und mussten Nachgeschliffen werden, dass Hemmrad konnte weiter verwendet werden, nur eine leichte Nacharbeitung der Zähne lies sich nicht umgehen.
Auch die Gehäuseteile, die teilweise in einem sehr schlechten Zustand waren, wurden so aufgearbeitet und strahlen jetzt wieder im alten Glanz.

Auch das Drehpendel musste "dran glauben", da es sehr unschön aussah. <Schon vor der Demontage der Teile des Drehpendel fiel mir auf, dass alle Arme, auf denen die Kugeln sitzen, irgendwie verbogen waren. Sie saßen einfach zu nahe an der Halterung und bei drei Kugeln war das so extrem, dass diese sogar schräg zur Mitte verbogen waren. Da hat also mal Jemand versucht, den Gang der Uhr mit "Gewalt und Spucke" zu verbiegen. Das hat einige Zeit gedauert, bis ich diese Messingteile wieder in die Reihe gebracht habe.

Alle Teile wieder zusammen Bauen war nun kein Hexenwerk mehr. Auch das Anpassen der richtigen Pendelfeder ging problemlos, obwohl man hier sehr aufpassen muss, dass die Feder nicht zu kurz wird, da sonst bestimmt das Drehpendel an der Pendelsicherung schleifen wird. 1/2 mm sollte hier schon Spielraum sein.

Das  schöne Email-Ziffernblatt hat Arabische Stundenziffern. Unter der 12 steht die Marke "Kundo", und unter der 6 "Made in Germany" - siehe dazu auch meine Einleitung "Geschichte des Made in Germany".

Es gibt drei Stellschrauben zur Justage der Uhr, das Drehpendel kann mit der Patentsicherung arretiert werden.

Diese Uhr war in einem erbarmungswürdigen Zustand, aber alle Probleme konnte ich beheben. Damit hat sich der Aufwand doch gelohnt.

Jetzt steht sie zusammen mit 3 weiteren "Schätzen" auf dem Regal. Und ich Glaube, die Uhr freut sich auch, dass sie wieder die Zeit zeigen darf, denn sie geht sehr genau.

 

So kam die KUNDO bei mir an.

Eher ein Stacheldraht...

Das Email-Ziffernblatt

Getriebeöl?

Auch die Gangfeder verklebt!

Einzelteile

Vorher

Staub

Vor der Politur

Krumm und Schief

Seitenansicht

Schöne Uhr

Arg verbogen

Hier sieht man es genauer

Schon viel besser....

Auch das Sperr-Rad hatte Karies

Riefen in den Klauen

Hier auch

Der Ankerzapfen

Das Hemmrad

Jetzt glänzt sie wieder.....

Unter Dom und Himmel

3 Schätze und 1 KUNDO

Keine Abweichungen, bitte!


 

 

Zurück | Home | Weiter

Hier können Sie mich erreichen!

 

Stand: 08.09.17

(c) Rolf-Dieter Reichert 2010