BADUF 1920
 Home Nach oben

 


Auftragsarbeit
 

BADUF
Wanduhr ca. 1920

 

Diese Uhr hat mir eine gute Bekannte zu treuen Händen übergeben, mit der Bitte, sie (die Uhr) wieder dazu zu bewegen, dass man (frau) nicht nur 2 x Mal am Tag die genaue Zeit ablesen kann.

Auch hier war das Problem die totale Verschmutzung des Werkes. Es wurde komplett zerlegt und gereinigt, auf Schäden an den Lagern überprüft und wieder zusammen gebaut. Auch das Gehäuse der Uhr wurde vorsichtig gereinigt. Ebenso vorsichtig wurden die Gläser gereinigt. Das Holzgehäuse ist zum Glück nicht vom Holzwurm befallen, so das sich weitergehende Arbeiten am Gehäuse damit erledigt haben.

Das Ziffernblatt ist Messing lackiert und hat arabische Stundenziffern. Im Laufe ihres Lebens sind natürlich Abriebspuren nicht zu vermeiden gewesen, die ich auch nicht behoben habe.
Leider ist nirgends eine Jahresmarke zu entdecken. Daher ist 1920 nur eine Annahme (die Werkpfosten sind mit Stiften befestigt). Die Herstellermarke befindet sich nur auf dem Werkstuhl.

Das Werk verfügt über ein Schlagwerk mit Schluss- oder auch Schlossscheibe. Es schlägt die Anzahl der Stunden und zur 1/2 Stunde 1 mal. Das Pendel ist eine Messinglinse mit Bleifüllung, der Pendelschaft ist Nussbaumholz. Der Gang wird durch verstellen der Pendellinse bewerkstelligt. 

Die Uhr wurde vollkommen zerlegt, die Lager auf Schäden untersucht. Dann folgte die obligatorische Reinigung im Ultraschallbad und der Zusammenbau des Werkes. Hier ist die besondere Schwierigkeit die genaue Einstellung der Triebe und Räder des Schlagwerkes sowie die Justage des Schlossscheibe. Da es mein erstes Werk dieser Bauart war, habe ich es wohl 4 - 5 Mal auseinander genommen und wieder zusammen gesetzt. Aber das war nicht zur Strafe, sondern nur zur Übung.

Nach der Montage der Uhr ist sie jetzt wieder ein richtiger Blickfang, der auch recht genau die Zeit anzeigt. Und wenn man (frau) sich an das Schlagwerk erst einmal gewöhnt hat, muss man schon genau hinhören, damit man es überhaupt wahr nimmt.

Leider werde ich die Uhr in einigen Tagen, nach Abschluss der Feinstellung, wieder seiner Besitzerin übergeben, in der Hoffnung, dass sie dann auch zuverlässig wie nun seit 90 Jahren ihren Dienst versehen wird.

 

Das muss alles wieder an seinen Platz

Auslösung des Schlagwerkes

Beim Zusammenbau nicht gerade einfach

Das Räderwerk

Aus anderer Sicht

Vor dem Zusammenbau

Alles wieder am Platz

Testlauf bestanden!

Auch das Schlagwerk ist nach 5 Versuchen endlich richtig eingestellt!

Und nun hängt sie wieder an der Wand

 

 

Zurück | Home | Weiter

Hier können Sie mich erreichen!

 

Stand: 08.09.17

(c) Rolf-Dieter Reichert 2010