Kuckucksuhr
 Home Nach oben

 


 

Uhren, die ich für Freunde und Bekannte
wieder zum Tick-Tack gebracht habe

 

REGULA Kuckucksuhr
Baujahr ca. 1970

 

Diese Uhr gehört einer lieben Freundin. Sie ist ein Erbstück von den Großeltern und der Enkel hat sie (die Uhr) mit Begeisterung aufgezogen.

Es handelt sich hier um eine Schwarzwälder Kuckucksuhr der Firma REGULA. Näheres konnte ich nicht herausbekommen, da es diese Firma nicht mehr gibt.

Das Gehäuse ist aus Sperrholz und die Applikationen sind aus Kunststoff.

Das Werk war ganz einfach defekt. Die Kette des Gangwerkes ist aus ihrem Rad gesprungen und hat es beschädigt (die Sperrklinken waren arg verbogen). Das galt es zu reparieren und auch musste das Werk einer kompletten Reinigung unterzogen werden. Danach wurden Lager und Zapfen auf Schäden untersucht, die sich zum Glück in tolerierbaren Grenzen hielten. Auch die Lager der Zugfederzapfen wiesen wenig Spiel auf.
Die Reinigung erwies sich als schwieriger als angenommen. Es waren diverse Hebel und Stangen zu entfernen. Eine richtige Pusselarbeit für einen Rentner.
Aber das Ultraschalbad hat es dann gerichtet. Alles glänzte wieder wie neu.

 Das Schlagwerk (Kuckuck mit Bewegung, Pfeifen und Schlag auf Tonspirale) wird hier durch ein Rechenwerk gesteuert. Das macht dann die Montage des Werkes einfacher, trotz der vielen Hebel und Stangen, die alle über getrennte Räder angesteuert werden. Ich musste das Werk allerdings  4 x wieder öffnen und zusammen setzen.

Nach der Montage der Uhr und Regulierung konnte ich das gute Stück wieder zur Eigentümerin bringen (das mache ich immer selbst, da das Hängen einer Wanduhr wichtig für den Gang der Uhr ist), nun ist sie wieder ein hübscher, nostalgischer Blickfang, der auch recht genau die Zeit anzeigt.

Ich sage es ganz deutlich. Solche Uhren können im Prinzip nicht Überholt und repariert werden, da der Aufwand den Wert ganz deutlich übersteigt. Hier war es etwas anderes, die Uhr gehörte einer lieben Freundin, der ich diesen Dienst gerne erwiesen habe. Viel Freude am Kuckuck!

 

Da hängt er wieder...

Ein paar von den Hebeln und so...

Ketten einfädeln

Sauber und

verschmutzt

Viele Teile

Das Werk im Gehäuse mit Pfeifen

Profilansicht

Von Vorne mit Rechenwerk

Hebellage

Noch mehr Hebel

Wieder zusammen mit Vogel

Sieht gut aus.

Der Kuckuck

Die Rückseite

Die Rückseite

Viele Teile

Seitenansicht

Von Vorn...

Von Vorn...

Von Vorn...

Saubere Sache

Von Vorn...

 

 

 

Zurück | Home | Weiter

Hier können Sie mich erreichen!

 

Stand: 23.09.17

(c) Rolf-Dieter Reichert 2010