Uhren
Home
Über mich
Interessen
Favoriten
Mogli
Die Oberpfalz
Uhren
Radios
Fotoalbum
Feedback

 

 

Mein Hobby:
Uhren wieder zum Zählen der Zeit bewegen.
Nicht nur Jahresuhren, die aber am liebsten.

 

 Etwas zur Geschichte der Jahresuhren

 Zur Bestimmung des Alters von Jahresuhren

 

 


So, es ist so weit: meine Spulenwickelei ist in Produktion!

 

Hier Bilder der ersten Spule. Doppelspule für KUNDO Elektronik mit 1 Transistor-Antrieb. 

Daten der Spule: 

Sensorspule (die untere) hat 1,5 K Ohm. Bei einer Drahtstärke von 0,063mm mach das bei einem Spulenkörper Durchmesser von 19 mm 4500 Windungen. 

Arbeitsspule (die obere Wicklung) gleiche Werte, nur durch den größeren Durchmesser bedingt, jetzt nur noch 3700 Windungen. 

Dauer der Wickelei: Ca. 3,5 Stunden inklusive der Anschlüsse, aber mit der Routine wird es sicher schneller gehen. 

Zum Maschinchen selbst: Eigentlich eine Trafowickelmaschine für Drähte so ab 1mm bis 4mm. Ich habe das gute Stück erst umrüsten müssen, denn so ein dünner Draht muss anders behandelt werden, wie eben 1mm Durchmesser. Kritisch waren die Drahtführung im Drahtableger und die Abnahme von der Spule. Aber ich bin guter Hoffnung, dass ich das jetzt (erstmal) im Griff habe.

 

Noch einige Modifikationen...

Das wird der Platz für die "Wickelei"

Die wichtigsten Dinge sind gemacht

Spulenaufnahme für große Kerne

Die Drahtführung von der Seite

Etwas genauer

Bereitet Kopfzerbrechen: Die Abspuleinrichtung

Die erste Spule und die ersten Lagen

Das Panel vom Mikroprozessor

Und es wickelt

Die Abnahme will noch nicht so richtig

Der Drahtleger. Der muss mit 0,063 mm Durchmesser fertig werden!

Für die erste Spule doch ganz gut, oder?

So, etwas nachgebessert und es geht besser.

Die Vorgaben im Display

Hier Neu in Blau und alt. Noch verlötet: Der Transistor TF65

Nicht für einen Schönheitswettbewerb gedacht. Aber die verschwindet sowieso noch in ihren Messinghaus.

Die Schaltung im Testaufbau: 1 Transistor, 1 Widerstand, die Doppelspule und die Batterie.

...und es bewegt sich doch!

Am Schreibtisch zum Messen

Das war der erste Test. Der Kompensationswiderstand war viel zu Groß!

Auf dem Bildschirm die Schaltzyklen. Die Schwingungen am Anfang und Ende sind Ergebnisse der magnetisch gekoppelten Spulen.

Die Einstellungen vom USB-Oszi

 

Ps.: Ich kann also Spulen von 0,5 mm bis ca. 0,05 mm Drahtdurchmesser wickeln. Wenn Ihr Spulen braucht, stehe ich gerne zur Verfügung. Alles Nähere bitte per Mail.

 

 

Haben Sie auch eine Uhr, zu der Sie einen Rat suchen oder eine Reparatur wünschen? Schreiben Sie mir.

 

Aber eine Bitte habe ich:

Stellen Sie mir bitte keine Anfragen, wie viel Ihre Uhr Wert sein könnte! Ich bin kein Sachverständiger und kein Schätzer für alte Uhrenund vor allem kann ich über Uhren, die ich nicht auf meinem Tisch habe, kein Urteil abgeben. Haben Sie bitte Verständnis dafür..

 

Home | Über mich | Interessen | Favoriten | Mogli | Die Oberpfalz | Uhren | Radios | Fotoalbum | Feedback

Hier können Sie mich erreichen!

 

Stand: 21.08.17

(c) Rolf-Dieter Reichert 2010